Binance stoppt Bitcoin-Abhebungen wegen „festgefahrener On-Chain-Transaktion“

Die weltweit größte Kryptobörse Binance hat am Montag die Abhebungen der weltweit größten Kryptowährung Bitcoin gestoppt.

Binance pausierte Bitcoin-Abhebungen

Binance, die nach Volumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat die Bitcoin-Abhebungen für seine Nutzer wegen einer „steckengebliebenen On-Chain-Transaktionpausiert, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Binance stoppt Bitcoin-Abhebungen wegen „festgefahrener On-Chain-Transaktion“
Binance stoppt Bitcoin-Abhebungen wegen „festgefahrener On-Chain-Transaktion“

Obwohl der CEO von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, zunächst ankündigte, dass die Situation in etwa 30 Minuten behoben sein würde, folgte er kurz darauf mit einer Antwort, in der er sagte, dass die Behebung der Börse „ein bisschen länger“ dauern würde als die ursprünglichen Schätzungen. Die Gelder der Nutzer, betonte er, seien „SAFU“.

Tatsächlich wurden die Abhebungen um 11:30 Uhr EST wieder aufgenommen, etwa dreieinhalb Stunden nach dem ersten Tweet von CZ. Binance wies jedoch darauf hin, dass es in den nächsten Stunden „noch daran arbeitet, die ausstehenden Bitcoin (BTC)-Netzwerkabhebungen zu verarbeiten“ und dass ausstehende Netzwerkabhebungen während dieser Zeit abgelehnt werden. Binance rät Nutzern, die von dem Problem betroffen sind, ihre Aufträge erneut einzureichen, sobald die Transaktionen wieder fließen.

Während der Ausfallzeit stellte der Twitter-Account von Binance klar, dass die Nutzer andere Netzwerke nutzen können, um ihre Bitcoin abzuheben, einschließlich Ethereum oder das Binance-eigene BNB-Netzwerk und erklärte, dass diese Blockchains zum Zeitpunkt der Mitteilung normal funktionierten.

Eine Erklärung von Binance, die auf den ersten Tweet von Zhao folgte, bezieht sich auf eine „Reihe von Transaktionen“, die nicht mit Bitcoin abgewickelt werden konnten, während Zhao eine einzelne Transaktion heute Morgen herausstellte. Die Transaktionen blieben stecken, weil sie bei der Börse mit „niedrigen Transaktionsgebühren“ eingereicht wurden, was zu einem Rückstau von Bitcoin-Abhebungen führte, so das Unternehmen in einem Blogpost auf seiner Website.

Die Ankündigung der Börse erfolgte inmitten eines Marktabsturzes, bei dem die gesamte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen unter 1 Billion Dollar fiel und Bitcoin auf ein Niveau fiel, das seit 2020 nicht mehr gesehen wurde.

Binance hatte schon öfter Schwierigkeiten mit Abhebungen

Dies ist nicht das erste Mal, dass Binance die Fähigkeit der Nutzer, Kryptowährungstransaktionen auf seiner Börse durchzuführen, ausgesetzt hat oder Ausfallzeiten hatte.

Heute erklärte Binance auch, dass es den Nutzern nicht ermöglichen würde, Einzahlungen oder Abhebungen mit Litecoin unter Verwendung von MimbleWimble Extension Blocks (MWEB) durchzuführen, einer neu hinzugefügten Funktion des Protokolls, die vertrauliche und anonyme Transaktionen mit seiner Kryptowährung ermöglicht.

Letzten Monat hat das Unternehmen die Abhebungen von Terras LUNA und UST auf Eis gelegt, da beide Münzen aufgrund des Depegging von Terras UST-Stablecoin zusammengebrochen sind. Die Transaktionen in beiden Münzen wurden für drei Tage angehalten, bevor der Handel wieder aufgenommen wurde. Während dieses Zeitraums sank die Marktkapitalisierung von LUNA (umbenannt in Luna Classic oder LUNC) um mehr als 97 %, von fast 11,5 Milliarden US-Dollar auf rund 236 Millionen US-Dollar, laut Daten von CoinMarketCap.

Im November 2021 pausierte die Börse vorübergehend die Abhebungen für alle Kryptowährungen auf ihrer Plattform aufgrund eines großen Rückstaus an Transaktionen. Bei dieser Gelegenheit konnte das Netzwerk die Transaktionen nach weniger als einer halben Stunde Ausfallzeit wieder aufnehmen.

5 1 vote
Article Rating
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin