Der Elon Musk Bitcoin-Scam

Mal wieder stellt sich ein gefälschter Account auf Twitter mit dem Namen des Tesla-Chefs Elon Musk als Krypto-Scam heraus.

Elon Musk für Krypto-Scam ausgenuzt

Elon Musk, der Tesla-Chef, muss sich erneut mit Kryto-Scammern auseinandersetzen. Erneut wurde ein gefälschter Twitter-Account mit seinem Namen erstellt, der sich mal wieder als Bitcoin Scam herausstellt.

Der Krypto-Scam wirbt mit Elon Musk. Der vermeintliche Musk soll damit geworben haben 5.000 Bitcoin verschenken zu wollen. Für die Teilnahme soll eine bestimmte Webseite aufgerufen werden. Der Dogecoin-Mitbegründer Billy Markus postete einen Screenshot des Giveaways auf Twitter, wodurch Elon Musk auf den Scam aufmerksam wurde. Doch schaut man genauer hin, ist sofort zu erkennen, dass mit dem Twitter-Account-Namen etwas nicht stimmen kann.

Trotz des blauen Häkchens, das die Echtheit des Twitter Accounts bestätigen soll, sind solch betrügerische Werbungen nicht selten bei Twitter und verursacht Probleme. Es ist nämlich nicht der erste Versuch Musks Popularität für Krypto-Betrüge auszunutzen. Er muss sich mittlerweile fast schon regelmäßig damit auseinandersetzen. Schon bereits in 2018 wurde Musk für Werbezwecke von den ersten Ethereum-Spambots genutzt. Damals war er noch nicht mal eine feste Größe im Krypto-Business.

Betrüger nutzen Prominente für Scam

Doch nicht nur Elon Musk wurde im Juni 2020 zur Zielscheibe von Krypto-Betrügern. Auch Kim Kardashian, Bill Gates und andere Prominente waren davon betroffen, denn Betrüger nutzen die Popularität solcher Personen auf Twitter aus. Dies stellte sich als der bisher größte Twitter-Hack heraus.

Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.