FBI bekämpft Krypto-Verbrechen

Eine neue Einheit des Federal Bureau of Investigation (FBI) wird sich zukünftig um die Bekämpfung der wachsenden Krypto-Kriminalität kümmern.

FBI-Einheit zur Bekämpfung von Krypto-Kriminalität

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten kündigte an, dass das FBI ein neues spezialisiertes Team bilden wird, das sich der Bekämpfung der wachsenden Krypto-Verbrechen widmet.

FBI bekämpft Krypto-Verbrechen
FBI bekämpft Krypto-Verbrechen

Die Abteilung mit dem Namen Virtual Asset Exploitation Unit (VAXU) wird Krypto-Sicherheitsexperten umfassen. Sie werden Blockchain-Analysen durchführen, um digitale Gelder im Zusammenhang mit illegalen Aktivitäten aufzuspüren und zu beschlagnahmen. Darüber hinaus werden sie auch ihre eigenen Krypto-Tools entwickeln, um sich vor künftigen Cyber-Bedrohungen zu schützen.

Die Einrichtung der Einheit erfolgte, nachdem Anfang Februar ein New Yorker Ehepaar wegen Bitcoin-Wäsche im Zusammenhang mit einem 2016 durchgeführten Hack der beliebten Digitalwährungsbörse Bitfinex angeklagt wurde. Es wurden 3,6 Milliarden Dollar der gestohlenen Gelder beschlagnahmt.

Zusammenarbeit des FBI und des NCET

Im Rahmen einer Rede auf der Münchner Cyber-Sicherheitskonferenz kündigte die stellvertretende Generalstaatsanwältin Lisa Monaco an, dass die erfahrene Staatsanwältin für Cyberkriminalität Eun Young Choi ab dem 17. Februar 2022 das National Cryptocurrency Enforcement Team (NCET) des Justizministeriums leiten wird.

Beide Teams werden eng zusammenarbeiten, um Verbrechen im Zusammenhang mit Kryptowährungen zu untersuchen. “Ransomware und digitale Erpressung, wie viele andere Verbrechen, die durch Kryptowährungen angeheizt werden, funktionieren nur, wenn die Bösewichte bezahlt werden, was bedeutet, dass wir ihr Geschäftsmodell zerstören müssen”, sagte Monaco. “Die Währung mag virtuell sein, aber die Botschaft an die Unternehmen ist konkret: Wenn Sie uns Bericht erstatten, können wir das Geld verfolgen und Ihnen nicht nur helfen, sondern hoffentlich auch das nächste Opfer verhindern”, fügte sie hinzu.

Drastischer Anstieg von Krypto-Verbrechen

Nach Angaben des Blockchain-Analyseunternehmens Chainalysis Inc. verfügten Verbrecher Ende 2021 über Gelder im Wert von 11 Milliarden US-Dollar aus bekannten illegalen Quellen. Dies ist ein deutlicher Anstieg gegenüber 3 Milliarden US-Dollar Ende 2020. Monaco sagte, dass das FBI derzeit über 100 verschiedene Ransomware-Varianten untersucht und Cyberkriminelle ins Visier nimmt, die den Opfern schätzungsweise erhebliche Verluste zugefügt haben.

 

 

Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.