Xiaomi meldet Patent an, um seine eigenen Blockchain-gesteuerten virtuellen Charaktere zu schaffen

Xiaomi, eines der größten Mobiltelefon- und Technologieunternehmen der Welt, hat ein Patent eingereicht, das die Blockchain-Technologie für die Erstellung eigener virtueller Charaktere einsetzt.

Xiaomi stellt Blockchain im Patent zur Charaktererstellung vor

Immer mehr Branchen integrieren die Blockchain aufgrund ihrer dezentralen und unveränderlichen Eigenschaften in ihre neuen Produkte. Xiaomi, ein chinesisches Unternehmen, das für seine Mobiltelefone und Gadgets bekannt ist, hat eine Patentanmeldung veröffentlicht, die Blockchain in den Prozess der Erzeugung seiner virtuellen Charaktere einbezieht. Das Patent mit dem Titel „Virtual Character Processing Method, Device and Storage Medium” (Verfahren, Vorrichtung und Speichermedium für virtuelle Zeichen), das im Januar 2022 eingereicht wurde, wurde erst kürzlich von dem Unternehmen veröffentlicht.

Xiaomi meldet Patent an, um seine eigenen Blockchain-gesteuerten virtuellen Charaktere zu schaffen
Xiaomi meldet Patent an, um seine eigenen Blockchain-gesteuerten virtuellen Charaktere zu schaffen

In dem Patent legt das Unternehmen fest, dass seine eigenen virtuellen Charaktere anhand verschiedener Gensequenzen erzeugt werden, die zur Bestimmung der Bilder verwendet werden, die diese Charaktere identifizieren. Die Methode sieht vor, dass jeder der Charaktere einzigartig und unvorhersehbar sein wird. Diese Methode könnte von Xiaomi genutzt werden, um in Zukunft ein eigenes Metaverse-Erlebnis zu schaffen, obwohl dazu noch keine Aussagen gemacht wurden.

Blockchain-Details

Der Teil des Patents, in dem Blockchain erwähnt wird, hat mit der Speicherung der erstellten Charaktere zu tun. Dem Patentantrag zufolge würden die Charaktere diese dezentrale Ledger-Technologie nutzen, um ihre Gensequenzen zu speichern, so dass die einzigartige Kombination vor Zerstörung geschützt ist. Das Patent erwähnt zwar keine NFTs, aber die Beschreibung der Verwendung von Blockchain deutet auf die Verwendung dieser oder einer anderen, ähnlichen Technologie hin.

Es handelt sich jedoch nur um eine Patentanmeldung und die Anwendung des Konzepts steht noch aus. Einige haben über die Möglichkeit spekuliert, dass Xiaomi seine eigene Metaverse-Plattform mit diesen virtuellen Charakteren als Hauptattraktion startet, aber es gibt keine offiziellen Erklärungen zu diesem Thema. Sollte dies jedoch der Fall sein, wäre es nicht das erste Mal, dass Xiaomi mit der Kryptowelt flirtet. Im Jahr 2018 brachte die Marke ihre erste Kollektion von NFTs auf den Markt, die sie Crypto Rabbits nannte. Das Projekt wurde jedoch im März aufgrund seiner geringen Popularität aufgegeben, wie lokale Quellen berichten.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin