Terra Whistleblower veröffentlicht angebliches Chat-Protokoll zwischen Do Kwon und Netzwerk-Validatoren

Mehr als zwei Wochen nach dem Fall von Terra LUNA und UST hat ein Whistleblower namens „Fatman” ein angebliches Chatprotokoll zwischen dem Mitbegründer des Projekts Do Kwon, Terra-Validatoren und Infrastrukturanbietern aus der Terra-Blockchain-Community veröffentlicht.

Die „Terra Rebirth League”-Diskussion

Am 1. Juni 2022 veröffentlichte ein Whistleblower namens „Fatman” (@fatmanterra) ein Chatprotokoll, das angeblich eine Diskussion über den Blockchain-Stopp von Terra zeigt, bevor dieser stattfand. Am Mittwoch erklärte Fatman, dass eine anonyme Quelle dem Whistleblower ein Dokument zur Verfügung gestellt hat, das zeigt, dass eine Reihe von Terra-Community-Mitgliedern und Do Kwon einen Blockchain-Stopp diskutiert haben.

Terra Whistleblower veröffentlicht angebliches Chat-Protokoll zwischen Do Kwon und Netzwerk-Validatoren
Terra Whistleblower veröffentlicht angebliches Chat-Protokoll zwischen Do Kwon und Netzwerk-Validatoren

Die Chat-Konversation wurde „Terra Rebirth League” genannt und der Beginn der Diskussion zeigt Terra-Validatoren, die nach Meinungen von TFL fragen. Während des gesamten Chats werden von den aktiven Chat-Teilnehmern eine Reihe von Personen zu der Unterhaltung hinzugefügt. In der Unterhaltung sagt Terra-Mitbegründer Do Kwon angeblich: „Ich denke, eine Pause ist sinnvoll. Und die Validierer können darüber diskutieren, wie man das Netzwerk neu starten kann.”

Einer der Gründe für die Unterbrechung der Kette war, dass der netzwerkeigene Token LUNA mit einer exponentiellen Rate geprägt wurde. Zum Beispiel gab es am 16. April 2022 einen zirkulierenden Vorrat von 359.024.672 LUNA, laut den von archive.org gespeicherten Daten. Der Gesamtvorrat betrug an diesem Tag 742.371.433 LUNA und der Höchstvorrat 1.000.000.000. Die archivierten Daten zeigen jedoch, dass das Angebot bis zum 12. Mai 2022 auf 18.511.882.771 LUNA bei einem Gesamtangebot von 19.407.034.276 gestiegen ist. Außerdem wurde das maximale Angebot auf coingecko.com an diesem Tag mit einem Unendlichkeitssymbol angezeigt.

Die Diskussion über die „Terra Rebirth League” zeigt, dass die Teilnehmer sehr wohl wissen, dass LUNA bis ins Unendliche geprägt werden. Ein Teilnehmer fragt, ob alle Validierer bei der Diskussion über den Kettenstopp anwesend waren. „Wir sind uns also einig, die Kette zu stoppen?”, fragt ein Teilnehmer. „Sind alle Prüfer hier vertreten?”, fragt die Person weiter. Ein Prüfer sagte, er habe seinen Netzwerkknoten bereits angehalten und jemand habe ihn mit den Worten beschimpft: „So wird das nicht gemacht. Bitte starten Sie ihn neu.” Während sich weitere Vertreter der Validierer in die Diskussion einschalteten, gab es eine Menge Verwirrung und Streitereien.

„Kann mir jemand erklären, was der Vorteil des Anhaltens der Kette ist?”, fragte eine Person im Chatroom. „Hallo zusammen, was machen wir hier?”, fragte eine andere Person.

Verwirrung bei den Terra-Validatoren und aktiven Netzwerkteilnehmern

TFL-Mitbegründer Do Kwon ist während des Gesprächs nicht sehr aktiv, aber man sieht, wie er bestimmte Mitglieder der Terra-Gemeinschaft in den Chatraum hinzufügt und hier und da einige Kommentare abgibt. Einige Personen hatten sich besorgt über die Terra-Gemeinschaft geäußert. „Ich denke, ein Stopp ist sinnvoll“, sagt Do Kwon um 11:00 Uhr im Chatprotokoll. Irgendwann sagt jemand, er müsse die Meinung von TFL einholen und um 11:05 Uhr sagt eine Person: „Die TFL gibt im Moment keine Erklärungen ab. Sie wollen jede weitere Haftung minimieren”. Auf die Frage eines Teilnehmers, ob alle Vertreter der Prüfer anwesend sein müssen, antwortet eine Person, dass nur die fünf wichtigsten Prüfer anwesend sein müssen, um die Kette anzuhalten. Ein Teilnehmer schreibt: „Wir brauchen die ersten fünf zum Anhalten. Der Rest ist nicht wirklich wichtig.“

Die Person hinterließ auch einen Screenshot der fünf wichtigsten Prüfer zu dem Zeitpunkt, als die Teilnehmer der Terra-Blockchain nach Fluchtwegen suchten. Laut einer Person im Chatprotokoll waren alle fünf Top-Validierer während der Diskussion über die „Terra Rebirth League” anwesend. Während des Gesprächs wurde diskutiert, welche Blockhöhe der beste Zeitpunkt wäre, um die Blockproduktion zu stoppen. Das von Fatman veröffentlichte angebliche Chatprotokoll zeigt, dass Do Kwon etwas aktiver ist, indem er versucht, herauszufinden, wann die Kette angehalten wird und ob ein Patch bereit sein wird oder nicht. Um 11:27 Uhr schreibt Kwon: „Ist die Kette zum Stillstand gekommen?

Als er diese Frage stellte, war die Kette noch nicht zum Stillstand gekommen und nach Aussage einiger Diskussionsteilnehmer noch aktiv. Auf die Frage, warum die Kette angehalten wurde, gibt Kwon an, dass die „Kosten für einen Angriff auf den Netzwerkeinsatz zu niedrig sind”. Um 11:40 Uhr wird Kwon außerdem gebeten, einige Codes in die Terra-Codebasis einzubinden. Eine Person fragt, ob auch Blockchain-Snapshots gemacht werden.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin