HTCs neues Metaverse-Handy enthält Krypto und NFT-Wallet

Auf dem HTC Desire 22 Pro sind “Viverse”-Apps vorinstalliert, mit denen Sie sich im Metaverse bewegen und Ihre Kryptowährungen und NFTs verwalten können.

Viverse-Telefon

Der Smartphone-Hersteller HTC hat sein erstes “Viverse”-Telefon auf den Markt gebracht, das mit seiner Metaverse-Plattform kompatibel ist und Krypto- und NFT-Funktionen enthält.

Auf dem HTC Desire 22 Pro sind Apps vorinstalliert, mit denen Sie Ihre Metaverse-Inhalte, einschließlich Kryptowährungen und NFTs, über das Telefon abrufen und verwalten können. Mit der Viverse-App können Sie außerdem NFTs auf einem digitalen Marktplatz kaufen und “Ihren eigenen virtuellen Raum schaffen”, heißt es in einer Ankündigung.

HTCs neues Metaverse-Handy enthält Krypto und NFT-Wallet
HTCs neues Metaverse-Handy enthält Krypto und NFT-Wallet

 

Wie frühere “Kryptophone” von HTC verfügt auch das Desire 22 Pro über eine integrierte Krypto-Wallet für Ethereum und Polygon-basierte Assets.

Das Gerät ist für die Zusammenarbeit mit dem leichten Vive Flow VR-Headset von HTC optimiert. Die HDCP 2.2-Konnektivität ermöglicht es, Inhalte drahtlos auf das VR-Headset zu spiegeln, während eine Vive Manager-App das Einrichten und Verwalten der VR-Hardware ermöglicht.

Das Smartphone “eröffnet neue immersive Erfahrungen als perfekter Partner für VIVE Flow – ob Sie nun Kollegen in VR treffen oder Ihr eigenes privates Kino genießen, egal wo Sie sind”, sagte Shen Ye, Global Head of Product bei HTC, in einer Erklärung zur Ankündigung.

 

Spezifikationen

 

Das HTC Desire 22 Pro wird als “leistungsstarkes Mittelklassegerät” bezeichnet und wird die Spitzenklasse der iPhones und Android-Geräte nicht herausfordern.

Es verfügt über ein 6,6-Zoll-Gorilla-Glas-Display mit einer Auflösung von 1080 x 2412 Pixeln und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, während unter der Haube ein Qualcomm Snapdragon 695 5G, 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz stecken.

Das Gerät wird von einem 4.520-mAh-Akku mit Schnellladefunktion und kabelloser Qi-Ladefunktion angetrieben.

Wie bei allen modernen Smartphones gibt es auch beim Desire 22 Pro eine Reihe von Kameras zum Knipsen: eine 64-Megapixel-Hauptkamera (f/1.79), eine 13-Megapixel-Ultraweitwinkel-Linse (f/2.4) und eine 5-Megapixel-Kamera mit Tiefenerkennung (f/2.4) sowie eine 32-Megapixel-Frontkamera (f/2.0) für Selfies.

Für Videoaufnahmen gibt es außerdem eine Bildstabilisierung, einen Nachtmodus und Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Patrick
Patrick

Autor