Beeple veröffentlicht ‘Immersive 3D NFTs’ auf Solana

Der weltweit umsatzstärkste NFT-Künstler wird über Metaplex und Render Network von Ethereum nach Solana wechseln.

Das berühmte Enfant der NFT-Kunstwelt, Beeple, kommt zu Solana

Stephen Hess, CEO von Metaplex Studios – dem Schöpfer des NFT-Standards von Solana – verkündete die Nachricht heute auf der Breakpoint-Konferenz von Solana in Lissabon, Portugal.

Beeple veröffentlicht 'Immersive 3D NFTs' auf Solana
Beeple veröffentlicht ‘Immersive 3D NFTs’ auf Solana

„In Zusammenarbeit mit dem Render Network freuen wir uns, Beeple bei Metaplex und Solana willkommen zu heißen”, kündigte Hess an und fügte hinzu, dass Beeple „die Zukunft des Streamings und der immersiven 3D-NFTs” einläuten werde.

Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben, eine weitere Ankündigung soll am Montag erfolgen. Eine Folie, die Hess’ Ankündigung begleitete, lieferte jedoch einige Anhaltspunkte: Nutzer werden eingeladen, „ihre eigene einzigartige NFT mit einem Beeple Everyday zu erstellen” und dabei „eine zufällige Auswahl an Objekten und Zeit für die Erstellung zu verwenden”. (EVERYDAYS: THE FIRST 5,000 DAYS war der Titel von Beeples NFT-Pastiche, das Beeple im Jahr 2021 für über 69 Millionen Dollar verkaufte).

Beeple ist bereits eng in Render Network involviert, da er als Berater für die Plattform fungiert, die Kreativen ein dezentrales Peer-to-Peer-Netzwerk zur Verfügung stellt, mit dem Nutzer die Rendering-Leistung aus der Ferne nutzen können.

Im Dezember sammelte Render Network in einer Finanzierungsrunde 30 Millionen Dollar ein, an der unter anderem die Solana Foundation und Alameda Research beteiligt waren.

Die rekordverdächtige NFT-Kunst von Beeple

Seit seinem NFT-Verkauf im vergangenen Jahr, der mit 69 Millionen Dollar für Schlagzeilen sorgte, hat sich Beeple mit einer „kinetischen Videoskulptur” in Verbindung mit einem NFT in den Bereich der physischen Token-Kunst verzweigt und mit der Arbeit an einem digitalen Kunststudio begonnen, in dem er und andere Künstler ihre Werke ausstellen.

In einem Gespräch mit Decrypt Anfang des Jahres erklärte Beeple, dass er erwartet, dass sich NFTs zunehmend auf „emotionale Verbindungen oder Nützlichkeit” konzentrieren werden, anstatt auf „reine, zügellose Spekulation”.

Er fügte hinzu, dass es in seinen zukünftigen Arbeiten „eine Art von Nutzen geben wird, diese Dinge zu haben” und dass er daran interessiert ist, die Möglichkeiten zu erforschen, die dynamische NFTs bieten.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin