Die britische Regierung plant ein „Technologiezentrum für Kryptoanlagen” zu schaffen

Der britische Schatzkanzler hat die Königliche Münzprägeanstalt (Royal Mint) gebeten, ein NFT zu gründen, um die kryptofreundliche Haltung der Regierung zu unterstreichen.

Die Krypto-Pläne des Vereinigten Königreichs

Gestern kündigte das Vereinigte Königreich Pläne an, ein „globales Technologiezentrum für Kryptoanlagen” zu werden. „Mein Ziel ist es, das Vereinigte Königreich zu einer globalen Drehscheibe für Krypto-Asset-Technologie zu machen und die Maßnahmen, die wir heute vorgestellt haben, werden dazu beitragen, dass Unternehmen in diesem Land investieren, innovieren und expandieren können”, sagte der britische Schatzkanzler Rishi Sunak in einer vorbereiteten Erklärung.

Die britische Regierung plant ein „Technologiezentrum für Kryptoanlagen" zu schaffen
Die britische Regierung plant ein „Technologiezentrum für Kryptoanlagen” zu schaffen

Zu diesen Maßnahmen gehört, dass Stablecoins „in die Regulierung einbezogen” werden, damit sie „im Vereinigten Königreich als anerkanntes Zahlungsmittel” verwendet werden können.  Zu den weiteren Maßnahmen gehört, dass die Regierung mit der königlichen Münzanstalt, die die britischen Münzen prägt, zusammenarbeitet, um eine NFT einzurichten, die als „Emblem” für den “zukunftsweisenden Ansatz” der Regierung fungieren soll.

Darüber hinaus plant die Regierung die Schaffung von Rechtsvorschriften für die Finanzmarktinfrastruktur, die so konzipiert sein soll, dass sie Unternehmen bei Innovationen in der Branche unterstützt. Die Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority, FCA) wird auch einen sogenannten “Krypto-Sprint” anführen und mit der Königlichen Münze – die die britischen Münzen herstellt – und einer „Engagement-Gruppe” zusammenarbeiten, um mit der Branche zu kooperieren.

„Wir wollen die Unternehmen von morgen – und die Arbeitsplätze, die sie schaffen – hier in Großbritannien sehen, und durch eine effektive Regulierung können wir ihnen das Vertrauen geben, das sie brauchen, um langfristig zu denken und zu investieren”, sagte Sunak.

Großbritannien hebt das Potenzial von Kryptowährungen hervor

Die britische Regierung hat in ihrer Ankündigung das Potenzial von Stablecoins hervorgehoben und behauptet, dass sie mit einer angemessenen Regulierung “effizientere” Zahlungsmittel für Verbraucher bieten könnten.

„Indem die Regierung das Potenzial dieser Technologie erkennt und sie jetzt reguliert, kann sie finanzielle Stabilität und hohe Regulierungsstandards sicherstellen, so dass diese neuen Technologien letztendlich sowohl zuverlässig als auch sicher genutzt werden können”, heißt es in der Pressemitteilung der Regierung.

Die britische Regierung beabsichtigt auch, die Blockchain-Technologie und ihre Verwendung auf den britischen Finanzmärkten im weiteren Sinne zu erforschen. Diese Technologie, so heißt es in der Pressemitteilung der Regierung, könne „potenziell zu mehr Effizienz, Transparenz und Widerstandsfähigkeit führen”.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.