Die Stadt Miami führt 5.000 Ethereum-NFTs mit TIME, Mastercard und Salesforce ein

Die Liebe des Bürgermeisters von Miami, Francis Suarez, zum Web3 wird durch den Kryptowinter nicht getrübt.

Miami macht NFTs

Der Bürgermeister von Miami, Francis X. Suarez, teilte am Donnerstag seine Pläne mit, noch in diesem Jahr 5.000 Ethereum-NFTs auszugeben. Miami arbeitet dafür mit dem TIME-Magazinverlag Time USA, Mastercard und Salesforce zusammen.

Die Stadt Miami führt 5.000 Ethereum-NFTs mit TIME, Mastercard und Salesforce ein
Die Stadt Miami führt 5.000 Ethereum-NFTs mit TIME, Mastercard und Salesforce ein

Die NFTs – einzigartige Blockchain-Token, die Eigentum signalisieren – werden von 56 verschiedenen Künstlern aus Miami gestaltet, die „das 56 Quadratmeilen große Gebiet der Stadt repräsentieren„, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Time USA wird dabei helfen, die NFT-Strategie der Stadt zu definieren und das Projekt durchzuführen, während Mastercard den Inhabern von Miami NFTs exklusive Vorteile wie den Zugang zu Sonderveranstaltungen in Restaurants und private kulturelle Touren in der Stadt bieten wird.

Salesforce wird die Prägung der NFTs und den primären Verkaufsprozess mit seiner neuen NFT-Cloud-Plattform verwalten, einem noch zu veröffentlichenden Salesforce-Produkt, das Marken die Prägung und den Verkauf von NFTs ermöglicht.

Der Präsident von TIME, Keith Grossman, der auch dem Web3-Beirat von Salesforce angehört, erklärte gegenüber Decrypt, dass das NFT-Projekt in Miami der erste Vorstoß von TIME ist, anderen Unternehmen bei der Umsetzung von NFT-Projekten zu helfen und deutete an, dass bald weitere Projekte folgen könnten.

Er sagte, bei den NFTs in Miami gehe es darum, den Nutzern die Möglichkeit zu geben, einzigartige Erfahrungen zu machen.

„Die Kunstwerke werden die enorme Vielfalt der Stadt Miami widerspiegeln“, so Grossman weiter.

Wie der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, dessen Leidenschaft für Bitcoin ungebrochen ist, scheint auch Bürgermeister Suarez von der aktuellen Krypto-Baisse unbeeindruckt zu sein, die dazu geführt hat, dass einige Krypto-Unternehmen Mitarbeiter entlassen und Konkurs angemeldet haben.

„Wir werden diese neuen Technologien weiterhin einsetzen, um unsere bestehenden Unternehmen zu unterstützen und gleichzeitig neue anzuziehen“, sagte Suarez in einer Erklärung zu Kryptowährungen und NFTs.

Miamis Krypto-Tätigkeiten

Miamis Ethereum NFTs – geplant für einen Start im Dezember, nachdem Ethereum zum Proof of Stake übergegangen ist – sind nicht der erste Vorstoß der Stadt in Krypto und Web3. Suarez startete MiamiCoin (MIA), einen Altcoin, den die Stadt in einer Wallet halten würde und den andere kaufen könnten, im August letzten Jahres.

Er brachte der Stadt in nur zwei Monaten etwa 8 Millionen Dollar an Einnahmen ein, ist aber laut CoinMarketCap-Daten inzwischen um schockierende 98,9 % von seinem Allzeithoch gefallen.

Seitdem hat Miami den größten Teil seines MIA eingesperrt oder eingesetzt, um eine Rendite in Bitcoin zu erzielen und Pläne geteilt, einen nicht näher bezeichneten Betrag dieser Rendite an die Einwohner von Miami zurückzugeben. Von Altcoins bis hin zu NFTs – es sieht so aus, als würde Miami in nächster Zeit nicht auf Kryptowährungen verzichten.

5 1 vote
Article Rating
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin