Donald Trump Trading Card NFTs schießen im Wert in die Höhe, obwohl er für seine „große Ankündigung” verspottet wird

Nachdem der ehemalige 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, seine NFT-Sammelkartenkollektion vorgestellt hatte, waren Trumps NFTs innerhalb weniger Stunden nach der Ankündigung ausverkauft. Statistiken von Opensea zeigen drei Tage nach dem Verkauf, dass der Wert der Trump-NFT-Sammelkarten jetzt bei 0,49 Ether oder etwa 578 Dollar liegt.

Trump NFTs ausverkauft, Karten vervierfachen sich im Wert auf Opensea, linksgerichtete politische Kommentatoren sind entrüstet

Donald Trump sagte einmal im Jahr 2019, dass er kein Fan von Bitcoin (BTC) sei, und heute hat der ehemalige Präsident die Blockchain-Technologie genutzt, um seine NFT-Sammelkarten zu veröffentlichen. Die Sammlung von 45.000 Karten zeigt Bilder von Trump als Superman, Astronaut, Cowboy und viele andere Motive. Es gab jedoch Vorwürfe, dass das Team hinter Trumps NFTs Bilder von Shutterstock verwendet und die Shutterstock-Wasserzeichen auf den NFT-Fotos hinterlassen hat.

Donald Trump Trading Card NFTs schießen im Wert in die Höhe, obwohl er für seine „große Ankündigung" verspottet wird
Donald Trump Trading Card NFTs schießen im Wert in die Höhe, obwohl er für seine „große Ankündigung” verspottet wird

Trotz dieser Vorwürfe sind Trumps NFT-Karten sehr beliebt und in den letzten 24 Stunden hat die Statistik von cryptoslam.io gezeigt, dass Trumps Sammlung die zweitgrößten Verkaufszahlen hinter Bored Ape Yacht Club (BAYC) aufweist. Die Verkäufe von Trump NFT sind in den letzten 24 Stunden um 50,19% gestiegen und es wurden $3.597.251 verkauft. Die 3,5 Millionen Dollar Umsatz verteilen sich auf 4.749 Transaktionen mit 1.839 Käufern und 2.155 Verkäufern.

Auf Opensea liegt der aktuelle Mindestwert für Trumps NFT-Karten bei 0,49 Ether oder 578 $, was mehr als das Vierfache des ursprünglichen Preises von 99 $ zu Beginn des Verkaufs ist. Es gibt ungefähr 15.811 Trump-NFT-Besitzer und 35% sind einzigartige Besitzer, laut Opensea-Metriken am 18. Dezember 2022. Ein Nutzer besitzt etwa 1.000 Trump NFT-Karten und ist der größte Besitzer der gesamten Sammlung. Einige Leute haben behauptet, der unbekannte Trump-NFT-Besitzer mit 1.000 Karten sei Donald Trump selbst.

Natürlich haben Trumps NFT-Sammelkarten seit der Ankündigung des 45. US-Präsidenten einen Aufschrei bei linken Politikern ausgelöst. Der derzeitige US-Präsident Joe Biden verspottete Trump in einem Tweet, in dem es heißt, Biden habe „in den letzten Wochen einige GROSSE ANKÜNDIGUNGEN gemacht”, wobei er wie Trump alle Großbuchstaben verwendete. Die linke politische Kommentatorin Lindy Li machte sich ebenfalls über Trumps NFT-Ankündigung lustig, als sie sagte:

„Trumps große Ankündigung ist, dass er NFTs verkauft. Melanias große Ankündigung war, dass sie ein NFT im Wert von 185.000 Dollar verkaufen würde. Ivankas große Ankündigung war die Werbung für Goya-Bohnen. Don Jr.’s große Ankündigung war der Verkauf von 500 Dollar Kameen. Die erbärmlichste Familie, die je im Weißen Haus saß.“

Andere Befürworter der Linken, wie der ehemalige Autor der New York Times (NYT), Kurt Eichenwald, versuchten, Trumps NFT-Projekt zu entlarven. Eichenwald veröffentlichte einen Blogbeitrag auf seinem Substack, in dem er behauptet: „Trumps Sammelkartenbetrug ist schlimmer, als Sie denken.” Eichenwald fand heraus, dass Scheinfirmen mit einem Unternehmen namens NFT International LLC verbunden sind. Der ehemalige NYT-Kolumnist brachte die Firma auch mit einigen Personen in Verbindung, die einen schlechten Ruf haben, aber am Ende kommt Eichenwald zu dem Schluss, dass “nichts davon bedeutet, dass NFT International korrupt ist.”

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin