OpenSea ermöglicht NFT-Einkäufe mit Kreditkarten und Apple Pay

Um NFTs auf OpenSea zu kaufen wird keine Kryptowährung mehr dafür benötigt, denn OpenSea akzeptiert auch Kreditkarten und Apple Pay.

NFTs mit Kreditkarte und Apple Pay kaufen

Käufer auf OpenSea, einem der weltweit führenden Marktplätze für nicht-fungible Token, können bald für NFTs mit einer Kreditkarte, Debitkarte oder Apple Pay bezahlen – ohne Kryptowährung zu besitzen.

OpenSea ermöglicht NFT-Einkäufe mit Kreditkarten und Apple Pay
OpenSea ermöglicht NFT-Einkäufe mit Kreditkarten und Apple Pay

Der Schritt kommt durch eine Partnerschaft mit MoonPay, einem Fintech-Player, der Zahlungsinfrastrukturen im Krypto-Raum aufbaut, der die Nachricht am Freitagmorgen bekannt gab. MoonPay ist auch das Unternehmen, das mit  vielen Prominenten gearbeitet hat, um ihren den Bored Ape NFT Kauf zu erleichtern. Der Schritt zielt wahrscheinlich darauf ab, mehr Mainstream-Käufer anzulocken, ähnlich wie die Strategie, die NBA Top Shot verfolgte, als es vor einem Jahr in aller Munde war

OpenSea und NFTs

Letzten Monat gab OpenSea bekannt, dass das Unternehmen im Januar mit Ethereum- und Polygon-Verkäufen ein Gesamt-Handelsvolumen von über 5 Milliarden US-Dollar generiert hat. Damit wurde der bisherige Rekord von OpenSea gebrochen, der im August 2021 aufgestellt worden war.

Erst letzte Woche bestätigte der NFT-Marktplatz, dass er noch in diesem Monat mit der Listung von Solana-NFTs beginnen wird. Es ist noch nicht klar, wann genau OpenSea im April mit der Auflistung von Solana-NFTs beginnen wird, aber der NFT-Marktplatz hat ein kurzes Teaser-Video getwittert, in dem der mögliche Umzug als das „bestgehütete Geheimnis im Web3“ beschrieben wird.

Solana reagierte auf diese Nachricht mit einem kräftigen Anstieg. Das NFT-Handelsvolumen auf Solana stieg am 30. März um mehr als 80%. Auch der Preis von SOL selbst ging in die Höhe: ein Preisanstieg von fast 24% in den letzten sieben Tagen.

Für OpenSea ist nicht alles glatt gelaufen. Im Januar 2022 wurde durch einen Exploit auf dem NFT-Marktplatz eine Bored Ape Yacht Club NFT für 1.700 $ ETH verkauft, weit unter dem damaligen Mindestpreis. Im Februar meldeten OpenSea-Nutzer, dass NFTs aus den Sammlungen Cool Cats und Doodle gestohlen wurden. Devin Finzer, Mitbegründer und CEO von OpenSea, beschrieb das Ereignis als Phishing-Angriff.

„Wir glauben nicht, dass es etwas mit der OpenSea-Website zu tun hat. Es scheint, dass bisher 32 Benutzer eine bösartige Nutzlast von einem Angreifer unterschrieben haben und einige ihrer NFTs gestohlen wurden“, sagte Finzer zu der Zeit.

Im letzten Herbst profitierte ein OpenSea-Mitarbeiter persönlich vom Kauf von NFTs, kurz bevor diese auf der Startseite der Website veröffentlicht wurden. Finzer sagte, der Vorfall sei als Insiderhandel „missverstanden“ worden.

5 1 vote
Article Rating
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.