Twitter-Betrug nutzt verifizierte Konten um 1 Million Dollar in gefälschtem ApeCoin Airdrop zu stehlen

Mehrere gehackte Twitter-Accounts haben diese Woche damit begonnen für einen gefälschten ApeCoin-Airdrop zu werben, was den Opfern einen Verlust von mehr als 1 Million Dollar einbrachte.

Phising-Betrug auf Twitter

Bei einem Phishing-Betrug auf Twitter wurden verifizierte Konten gehackt, von denen einige Profilbilder des Bored Ape Yacht Club (BAYC) hatten. Mit dem Betrug sollten kryptoaffine Nutzer diese Woche durch einen gefälschten ApeCoin-Airdrop um etwas mehr als 1 Million Dollar betrogen werden.

Twitter-Betrug nutzt verifizierte Konten um 1 Million Dollar in gefälschtem ApeCoin Airdrop zu stehlen
Twitter-Betrug nutzt verifizierte Konten um 1 Million Dollar in gefälschtem ApeCoin Airdrop zu stehlen

Für diejenigen, die die Nachrichten der letzten Woche verpasst haben: ApeCoin ist eine Kryptowährung, die von BAYC- und Mutant Ape Yacht Club (MAYC)-Inhabern in Anspruch genommen werden kann. Es wurde von der ApeCoin DAO ins Leben gerufen, und der Token wird mehrere Spin-Off-Projekte der BAYC-Franchise antreiben.

Der gefälschte Airdrop in dieser Woche lockte die Opfer mit einem scheinbar legitimen Tweet, der von gehackten Konten stammte und in dem es hieß: „Der Start von Ape Coin war ein großer Erfolg! Wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen, noch mehr Ape Coin an aktive NFT-Händler/Halter zu verteilen. Wenn Sie derzeit keine NFTs besitzen, können Sie diese mit einer Gebühr von 0,33 ETH anfordern!“  Der Tweet enthielt dann einen Link als Köder für den Betrug.

Enthüllung des Ape Coin-Airdrop-Betrugs

Der NFT-Sammler Bored Alien Silver Ape war einer der am schlimmsten Betroffenen. Laut Etherscan hat er bei dem Angriff NFTs im Wert von über einer halben Million Dollar von BAYC und MAYC verloren.  Er beschuldigte sofort ein Konto namens Bhawana Ghimire, ein Name, der möglicherweise auf den ehemaligen CEO des nepalesischen Cricketverbandes zurückgeht. Das verifizierte Konto gab sich als BAYC-Gründer aus.

Der Blockchain-Analyse-Account AnChain.AI veröffentlichte einen detaillierten Bericht über den Betrug und identifizierte drei weitere kompromittierte Accounts, die an der Verbreitung des Angriffs beteiligt waren: Dana.eth, die ebenfalls behauptete, ein BAYC-Gründer zu sein, der Sportjournalist Gavin Quinn und die Musikerin Mila.

 

Ein Konto namens „NFTEthics“ identifizierte auch den Wirtschaftsjournalisten Todd Wasserman, dessen Konto bei dem Betrug kompromittiert wurde. Zusätzlich zu den beschlagnahmten Konten wurden viele verifizierte Profile um ihr Krypto-Vermögen betrogen, darunter der NFT 365-Podcaster Fanzo (@iSocialFanz). Fanzo verbrachte ein Jahrzehnt im US-Verteidigungsministerium, wo er sich auf Cybersicherheit konzentrierte, doch auch er wurde um sein Wallet gebracht, obwohl er nie auf den bösartigen Link geklickt hatte.

Alle kompromittierten Konten wurden offenbar wieder unter die Kontrolle ihrer Besitzer gebracht.  Bis dahin erwies sich der Betrug jedoch als lukratives Unterfangen für die Angreifer, die Berichten zufolge über 1 Million US-Dollar in Kryptowährungen erbeuteten.

5 1 vote
Article Rating
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.