Ukraine veröffentlicht NFT-Museum des Krieges auf Ethereum und Polygon

Ukraine stellt NFT-Museum des Krieges auf Ethereum und Polygon vor. Der Erlös aus den NFT-Verkäufen geht an das ukrainische Ministerium für digitale Transformation.

Das Meta History Museum of War der Ukraine

Während das Land immer noch von russischen Streitkräften angegriffen wird, gab das ukrainische Ministerium für digitale Transformation heute den Start des Meta History Museum of War bekannt, in dem ausschließlich NFTs gezeigt werden.

Ukraine veröffentlicht NFT-Museum des Krieges auf Ethereum und Polygon
Ukraine veröffentlicht NFT-Museum des Krieges auf Ethereum und Polygon

Wie Sie sich vorstellen können, handelt es sich bei dem “Museum” nicht um ein physisches Gebäude, sondern um eine Website. Die mit Unterstützung des Ministeriums erstellte Sammlung enthält eine Chronik der jüngsten Ereignisse im Krieg zwischen Russland und der Ukraine, einschließlich persönlicher Betrachtungen ukrainischer und internationaler Digitalkünstler.

NFT bleibt bis zum Kauf verborgen

Doch die Sache hat einen Haken. Alles, was auf der Website zu sehen ist, kann gekauft werden. Jedes Bild ist mit einem nicht fungiblen Token verbunden, der von der Fair NFT-Plattform geprägt wird, die die Ethereum-Blockchain und das Polygon-Netzwerk nutzt. Alle Bilder bleiben jedoch bis zum Verkauf verborgen – das heißt, man weiß nicht, was gekauft wird, bis es gekauft wurde. Wie das Museum es ausdrückt: „Sie enthüllen die Wahrheit, wenn Sie MetaHistory kaufen.”

Jedes NFT in der “Warline”-Sammlung wird 0,15 ETH (etwa 468 $) kosten, wobei die Vermögenswerte in chronologischer Reihenfolge der abgebildeten Daten verkauft werden. Der stellvertretende Premierminister der Ukraine und Minister für digitale Transformation Mykhailo Fedorov nennt die neue Plattform einen „Ort, um die Erinnerung an den Krieg zu bewahren” und „die ukrainische Identität und Freiheit zu feiern.” Die Gelder aus dem NFT-Verkauf gehen direkt auf die offiziellen Kryptowährungskonten des Ministeriums für digitale Transformation zur Unterstützung der Armee und der zivilen Hilfe.

Seit Beginn der russischen Invasion sind über 100 Millionen Dollar an Krypto-Spenden in die Region geflossen. Laut Daten der Analyse-Website Merkle Science ist der Großteil davon direkt an die ukrainische Regierung gegangen. Anfang dieses Monats sammelte UkraineDAO durch den Verkauf einer NFT, die die ukrainische Flagge zeigt, 6,75 Millionen US-Dollar in ETH.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.