VAE-Fluggesellschaft Emirates führt NFTs und Erlebnisse im Metaverse ein

Die Fluggesellschaft Emirates hat Pläne zur Einführung von nicht-fungiblen Token (NFT) und Erlebnissen im Metaverse für ihre Mitarbeiter und Kunden angekündigt.

Erste Projekte bereits im Gange

Die Fluggesellschaft Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat angekündigt, dass sie in Kürze nicht-fungible Token (NFT) und „aufregende Erlebnisse im Metaverse” für ihre Kunden und Mitarbeiter einführen wird. Nach Angaben der Fluggesellschaft steht dieser Schritt im Einklang mit den Fortschritten in der digitalen Wirtschaft der VAE sowie mit den Initiativen des Landes in Bezug auf virtuelle Vermögenswerte.

VAE-Fluggesellschaft Emirates führt NFTs und Erlebnisse im Metaverse ein
VAE-Fluggesellschaft Emirates führt NFTs und Erlebnisse im Metaverse ein

In einer kürzlich veröffentlichten Erklärung gab die Fluggesellschaft an, dass die Arbeit an den ersten Projekten bereits im Gange ist und der Start in den kommenden Monaten erwartet wird. Der Vorsitzende und CEO von Emirates, Sheikh Ahmed bin Saeed Al Maktoum, verwies auf die Geschichte seines Unternehmens, das sich fortschrittliche Technologien zunutze macht.

Die Vision der VAE für die digitale Wirtschaft

Al Maktoum teilte auch mit, was Emirates mit der Einführung der NFTs zu erreichen hofft. Er sagte:

„Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die sich im digitalen Raum der Zukunft bieten, und wir werden erhebliche finanzielle und personelle Investitionen tätigen, um Produkte und Dienstleistungen unter Verwendung fortschrittlicher Technologien zu entwickeln, die den Umsatz, das Markenerlebnis und die Geschäftseffizienz steigern werden.“

Um Emirates auf dem Weg zur Erreichung dieser Ziele zu unterstützen, sagte der CEO, dass der Emirates Pavillon auf der Expo „als Drehscheibe für die Entwicklung innovativer zukünftiger Erlebnisse im Einklang mit der Vision der VAE für die digitale Wirtschaft umgewidmet wird”.

In der Erklärung der Fluggesellschaft heißt es außerdem, dass Emirates weiterhin mit seinen Partnern in Bezug auf seine Web3-Strategie zusammenarbeiten wird.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin