Binance gründet eigene Zahlungstechnologie Bitfinity

Binance, eine der größten Börsen gründet seine eigene Zahlungstechnologie namens Bitfinity.

Bifinity – Die eigene Zahlungstechnologie von Binance

Binance, eine der größten Börsen nach gehandeltem Volumen, kündigte kürzlich die Gründung von Bitfinity an, seinem eigenen Unternehmen für Zahlungstechnologie. Bitfinity wird de facto der Fiat-zu-Krypto-Zahlungsabwickler der Börse und unterstützt mehr als 50 Währungen und alle wichtigen Zahlungsmethoden, einschließlich Visa und Mastercard.

Binance gründet eigene Zahlungstechnologie Bitfinity
Binance gründet eigene Zahlungstechnologie Bitfinity

Dieser neue Prozessor zielt auch darauf ab, das Onboarding von Händlern zu vereinfachen:  Händler können die API von Bitfinity nutzen, um Zahlungen in Kryptowährungen direkt zu empfangen. Binance erklärte, dass ein weiteres Ziel darin besteht, den Nutzern ein freundlicheres System für Krypto-Zahlungen zu bieten. Zum Start von Bitfinity erklärte Helen Hai, Präsidentin von Bitfinity:

„Da die Krypto- und die Web3-Wirtschaft weiter wachsen, sehen wir eine größere Nachfrage nach verbesserten Fiat-zu-Krypto-Onramps, um die Lücke zwischen der traditionellen Finanzindustrie und der dezentralisierten und zentralisierten Krypto-Wirtschaft zu schließen.“

Bitfinity arbeitet bereits mit einer Reihe von Wallets und Blockchain-Diensten zusammen, um Fiat-zu-Krypto-Zahlungsabwicklungsdienste anzubieten.

Web3 ist das Ziel

Binance möchte Bitfinity als starken Konkurrenten in der Web3-Zahlungswirtschaft positionieren, von der das Unternehmen glaubt, dass sie letztendlich von Kryptowährungen angetrieben werden wird. Zu diesem Zweck hat das neu gegründete Unternehmen Partnerschaften mit Paysafe und Checkout.com geschlossen, zwei etablierten Zahlungsabwicklern. Diese stellten ihre Technologie bereits zur Verfügung, um Bitfinity zu einer besseren Alternative zu machen.

Max Rothman, Vice President für Krypto bei Checkout.com, erklärte: „Wir gehen davon aus, dass der globale E-Commerce weiterhin das Wachstum des traditionellen Handels übertreffen wird – insbesondere durch die Einführung von Kryptowährungen und NFTs. Wir senken die Eintrittsbarriere für Händler, um ihre ersten Krypto-Währungstransaktionen zu akzeptieren und durchzuführen, und ermöglichen es ihnen, die große Web3-Chance zu nutzen, die vor ihnen liegt.“

Diese Partnerschaften werden dem Unternehmen angeblich die Möglichkeit geben, Betrugsschutz und eine verbesserte Einhaltung gesetzlicher Vorschriften in seinen Betrieb einzubeziehen. Somit könnte Bitfinity anderen Parteien White-Label-Dienste anbiete, die eine digitale Geldbörse beinhalten.

In Zukunft wird Bitfinity Berichten zufolge auf lateinamerikanische Märkte expandieren und Krypto-Karten in Großbritannien und der EU anbieten, wobei die Dienste von Paysafe integriert werden.

Sandra
Sandra

Autorin

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.