Deutschland wird den Verkauf von Bitcoin und Ethereum nach einem Jahr Besitz nicht besteuern

Kryptowährungen können nach einem Jahr des Besitzes steuerfrei verkauft werden, auch wenn sie für Einsätze verwendet werden.

Wie sieht der Leitfaden des BMF aus?

Das deutsche Bundesfinanzministerium (BMF) hat den ersten Leitfaden des Landes zur einkommensteuerlichen Behandlung von Kryptowährungen und anderen Blockchain-basierten Token veröffentlicht. Das 24-seitige Dokument, das am Dienstag veröffentlicht wurde, behandelt verschiedene Aspekte von Kryptowährungen, die technisch erklärt und in Bezug auf das deutsche Einkommenssteuerrecht eingeordnet werden.

Deutschland wird den Verkauf von Bitcoin und Ethereum nach einem Jahr Besitz nicht besteuern
Deutschland wird den Verkauf von Bitcoin und Ethereum nach einem Jahr Besitz nicht besteuern

Am wichtigsten ist, dass der Verkauf von erworbenen Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) nun für Privatpersonen nach einem Jahr des Besitzes der Vermögenswerte steuerfrei ist, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Katja Hessel in einer Erklärung. Darüber hinaus gilt die neue Richtlinie auch für digitale Vermögenswerte, die in Staking- oder Lending-Protokollen verwendet werden.

Letzteres war eine der am intensivsten diskutierten Fragen der letzten Monate, da § 23 des deutschen Einkommenssteuergesetzes festlegt, dass, wenn der Zeitraum zwischen dem Erwerb und der Veräußerung eines Vermögenswertes mehr als ein Jahr beträgt, der volle Betrag der Gewinne steuerfrei ist.

Zuvor mussten Kryptowährungen, die zum Wetten oder zur Erzielung von Gewinnen verwendet wurden bis zu 10 Jahre lang gehalten werden, um eine Steuerbefreiung zu erhalten. Das ist nach Angaben des BMF nicht mehr der Fall. Neben dem Kauf und Verkauf von Kryptowährungen befasst sich der neu veröffentlichte Leitfaden auch mit Mining, Staking, Lending, Hard Forks und Token Airdrops.

Das BFM beschäftigt sich weiterhin mit Krypto

„Die Veröffentlichung des Leitfadens ist natürlich nicht das Ende unserer Beschäftigung mit dem Thema, sondern ein Zwischenergebnis“, so Hessel. „Die rasante Entwicklung der ‘Krypto-Welt’ sorgt dafür, dass uns die Themen nicht ausgehen.” Laut Hessel arbeitet die Bundesregierung bereits an einem ergänzenden Dokument, das sich auf die Zusammenarbeit der Bundesländer und deren Engagement in der Thematik konzentrieren wird.

Die Veröffentlichung des Leitfadens zur einkommenssteuerlichen Behandlung von virtuellen Vermögenswerten erfolgt sechs Monate nachdem die neue Bundesregierung Kryptowährungen und Blockchain-Technologie in ihren Koalitionsvertrag aufgenommen und als Schlüsselelemente für die Entwicklung des Landes in den nächsten vier Jahren bezeichnet hat.

5 1 vote
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sandra
Sandra

Autorin