NFTs - Alles was Du wissen musst

Wir haben für Dich alle wichtigen Informationen über Krypto-NFTs zusammengestellt.

Was sind NFTs?

NFTs sind Token, die man verwenden kann, um das Eigentum an einzigartigen Dingen darzustellen. Damit lassen Kunst, Sammlerstücke und sogar Immobilien tokenisieren. Einem Gegenstand kann nur genau ein offizieller Eigentümer zugeordnet werden. Die Sicherung erfolgt durch die Ethereum-Blockchain – niemandem ist es möglich, den Eigentumsnachweis zu ändern oder einen neuen NFT zu kopieren oder einzufügen.

NFT steht für Non-Fungible Token. Nicht fungibel ist ein Wirtschaftsbegriff, mit dem sich Dinge wie Möbel, eine Musikdatei oder ein Computer beschreiben lassen. Diese Gegenstände lassen sich nicht gegen andere Gegenstände austauschen, da sie einzigartige Eigenschaften besitzen.

Fungible Items hingegen kann man austauschen, weil sie durch ihren Wert und nicht durch ihre Eigenschaften definiert sind. Beispielsweise sind ETH oder Dollar fungibel, da 1 ETH / 1 USD gegen 1 ETH / 1 USD ausgetauscht werden kann.

NFTs lösen einige der Probleme, die heute im Internet bestehen. Da alles digitaler wird, müssen die Eigenschaften physischer Gegenstände wie Knappheit, Einzigartigkeit und Eigentumsnachweis repliziert werden. Ganz zu schweigen davon, dass digitale Artikel oft nur im Kontext ihres Produkts funktionieren. Beispielsweise kannst du eine gekaufte iTunes-MP3-Datei nicht weiterverkaufen oder du kannst die Treuepunkte eines Unternehmens nicht gegen das Guthaben einer anderen Plattform eintauschen, selbst wenn es einen Markt dafür gibt.

Die NFT-Welt ist relativ neu. Theoretisch ist der Anwendungsbereich für NFTs alles, was einzigartig ist und einen nachweisbaren Besitz erfordert. Hier sind einige Beispiele für heute existierende NFTs, um dir eine Vorstellung davon zu geben:

Ein einzigartiges digitales Kunstwerk
Ein einzigartiger Sneaker in einer limitierten Modelinie
Ein Gegenstand in einem Spiel
Ein Aufsatz
Ein digitales Sammlerstück
Ein Domainname
Ein Ticket, das dir Zugang zu einer Veranstaltung oder einem Gutschein gewährt

Der Unterschied zwischen NFTs und ERC-20-Token wie DAI oder LINK liegt darin, dass jeder einzelne Token vollständig einzigartig und nicht teilbar ist. NFTs bieten die Möglichkeit, das Eigentum an jedem einzelnen Stück digitaler Daten abzutreten oder zu beanspruchen, das durch die Verwendung z.B. der Ethereum-Blockchain als öffentliches Hauptbuch nachverfolgt werden kann.

NFTs können immer nur einen Eigentümer haben. Der Besitz wird über die UniqueID und Metadaten verwaltet, die kein anderer Token wiedergeben kann. NFTs werden durch Smart Contracts geprägt, die das Eigentum an einem Gegenstand eindeutig zuordnen und die Übertragbarkeit der NFTs verwalten. Wenn jemand NFTs erstellt oder prägt, führt er Code aus, der in Smart Contracts gespeichert ist, die unterschiedlichen Standards entsprechen, wie z. B. ERC-721. Diese Informationen lassen sich in den Blockchains festhalten, in denen die NFTs verwaltet werden. Der Prägeprozess durchläuft in der Regel folgende Schritte:

Erstellen eines neuen Blocks
Validierung von Informationen
Aufnahme von Informationen in die Blockchains.

NFTs verfügen über bestimmte Charakteristika. Jeder geprägte Token besitzt eine eindeutige Kennung. Diese ist jeweils mit einer Ethereum-Adresse verknüpft. Die Tokens lassen sich nicht 1:1 mit anderen Token austauschen. Beispielsweise ist 1 ETH genau gleich wie ein anderes ETH. Bei NFTs ist das anders gelagert. Jedem Token lässt sich ein Besitzer zuordnen, wobei die entsprechende Information leicht überprüfbar ist.
Tokens existieren auf Ethereum und können auf allen Ethereum-basierten NFT-Märkten gehandelt werden.

Alle Neuigkeiten zum Thema NFTs

Hier geht es zu allen NFT-News.

Krypto-Blog & Neuigkeiten

krypto.de liefert Ihnen tagesaktuelle News und Blog-Beiträge rund um das Thema Kryptowährungen.
Lesen Sie unsere interessanten Krypto-Artikel.